Räumlichkeiten

Adresse:
Linzer Straße 359,  1140 Wien

Unser Studio befindet sich in einem nachhaltigen Holzbau. Natürliche Baustoffe wie Holz und Lehm sorgen spürbar für ein verbessertes Raumklima und helfen dabei dem Stress des Alltags zu entkommen und zu entspannen.

2 große Terrassentüren sorgen für viel Licht im Yogaraum, durch die hofseitige Lage wird der Straßenlärm abgeschottet.
Garderobenkästen sowie eine Dusche (Handtücher, Duschzubehör), Matten, Decken und weiteres Yoga-Zubehör stellen wir dir gerne zur Verfügung, sodass du nur noch eine bequeme Sportkleidung mitbringen musst und jederzeit spontan vorbeikommen kannst.
Im Sommer haben wir die Möglichkeit auf unserer Dachterrasse eine ganz besondere Atmosphäre über den Dächern Wiens zu genießen und das Treiben des Alltags (unter uns) hinter uns zu lassen.

Nicht nur beim Bau unseres Studios wurde voll auf Nachhaltigkeit gesetzt, sondern auch bei der Einrichtung. Unsere hejhej Yoga Matten wurden aus recycelten Schaumstoffresten nachhaltig in Deutschland produziert und befinden sich in einem closed loop System. Jede hejhej-mat wird wenn sie nach unzähligen Yoga Stunden irgendwann einmal ausgedient hat, recycelt und zu einer neuen hejhej-mat verarbeitet.
hejhej-mats ist ein kleines Startup in Deutschland welches es sich zum Ziel gesetzt hat die Welt ein kleines Stück besser zu machen.
Wir sind unheimlich stolz darauf auch ein Teil der hejhej Community zu sein. Mehr über unsere hejhej-mat erfährst du hier www.hejhej-mats.com

Book now

Katarina Mitas

Yogalehrerin und Inhaberin 

RecoverMe ist wie vieles in meinem Leben aus vielen glücklichen Zufällen entstanden.
Das letzte was ich mir in meinem Leben vorstellen konnte, war Ende meiner 20iger ein Yogastudio zu führen.

Ich bin ein lebensfroher, ehrgeiziger Mensch mit dem Hang zum Verrückten.
Ich habe gelernt mich und das Leben nicht so ernst zu nehmen und öfter mal zu handeln ohne vorher darüber nachzugdenken.

 
„Das Muss ist der Tod der Freude“

Dieses Zitat aus einem Buch, das ich kürzlich gelesen habe, versuche ich mir in allem was ich tue vor Augen zu halten. Auch wenn vieles sein muss und man Verpflichtung und Verantwortungen hat, so soll doch die Freude im Leben überwiegen.

Mein Yoga-Weg ist noch kein langer, doch der Sport begleitet und begeistert mich schon mein ganzes Leben. In jungen Jahren habe ich mich in vielen verschiedenen Sportarten probiert (Eislaufen, Turnen, Schwimmen, Leichtathletik, uvm), aber gefesselt hat mich letztendlich das Cheerleading. Die spektakulären Pyramiden, der Tanz und vor allem das Teamgefüge haben mich für mehr als 10 Jahre in seinen Bann gezogen. Hier bin ich erstmals in den Genuss des Unterrichtens gekommen, ich habe einige Erfolge in Österreich feiern dürfen und 2-mal das Österreichische Junioren Nationalteam als Trainerin in die USA zur Weltmeisterschaft begleiten können.

Nach meiner Trainier-Kariere wollte ich selber wieder aktiv werden und bin in den Triathlon gestolpert. Seither habe ich mehrere olympische und Mittel-Distanzen im Triathlon absolviert, sowie einige Schwimm- und Radrennen.
Nach einer Verletzung und langer Physiotherapie habe ich zum Yoga gefunden und mich angefangen abseits des Ausdauersports mit meinem Körper auseinanderzusetzen. Yoga ist seither ein fixer Bestandteil meines Alltags.
Ich habe durch Yoga einen wunderbaren Weg gefunden meinen Körper zu regenerieren, ich erhole mich schneller und aktiver von langen Einheiten im Wasser, am Rad oder zu Lande.

Yoga lehrt uns Geduld und Akzeptanz

Ich habe gelernt meinen Ehrgeiz gesund zu zügeln und auch Dinge mal zu akzeptieren wie sie sind, man läuft nun mal nicht täglich seine Bestzeit und auch eine Einheit am Trainingsplan mal sausen zu lassen muss okay sein, wenn es der Körper gerade verlangt.

Der Wunsch zu unterrichten hat mich nie losgelassen, so habe ich kurzerhand eine Ausbildung zur Schwimmlehrerin und kurz darauf auch die Yogalehrer-Ausbildung (RYS 200 Yoga Alliance)  absolviert.

Ich bringe Vielseitigkeit durch meinen sportlichen Werdegang mit und nehme laufend an Aus- und Weiterbildungen teil, damit sich meine Yogis und solche die es noch werden wollen bei mir gut aufgehoben fühlen.

Ausbildungen: Yogalehrer-Ausbildung (RYS 200 Yoga Alliance), Gesundheitsyoga-Leherer (Yoga Akademie), Übungsleiter Cheerleading, Übungsleiter Schwimmen

Book now

Monika Tatrai

Yogalehrerin

TANZ DES LEBENS

Als Kind war ich immer in Bewegung- mit Bodenturnen, Geräteturnen und Ballett. Ich habe den intensiven Hochleistungssport gegen meine Kindheit getauscht.
Durch diese intensiven sportlichen Jahre, habe ich Disziplin, Körperbeherrschung und -bewusstsein, Ausdauer und auch Kreativität gelernt.
Bewegung, Schwimmen, Tanzen und Wandern sind weiterhin Teil meines Alltags, daher ist es kein Wunder, dass mich der Yoga auch vor einigen Jahren gefunden hat.
Ich finde, dass der Mensch ein unglaubliches Wunderwerk ist. Im Grunde sind wir alle gleich und dann doch so unterschiedlich jeder bringt seine individuellen Fähigkeiten was Beweglichkeit und Flexibilität betrifft mit.
In meiner Yoga Praxis ist der Fokus am tuen und bewegen so wie beim Tanz um die Mobilität und Flexibilität zu erhalten oder auch wiederzuerlangen. Ich möchte dir neue Bewegungen zeigen, so kannst du dir selbst neugierig begegnen und siehst was du eigentlich alles kannst. Ob wir klein sind oder groß, mit viel oder wenig Muskeln, mehr oder weniger gelenkig – wenn wir uns kennenlernen, wissen wozu unser Körper fähig ist, dann macht Bewegung Spaß!
Ich mag die Harmonie zwischen dem dynamischen Yoga Flow und entspannenden Yin Yoga- sie ergänzen sich wunderbar.
Yoga Ausbildungen:
Hatha Yoga 200, Rückenyoga, Yogapathy, Yin Yoga

Book now

Katrin Guggemos

Yogalehrerin

Ich wurde in Graz geboren und nenne seit mittlerweile über 12 Jahren Wien meine Heimat.
Als Tochter einer Lehrerin war auch mein erster Berufswunsch , Lehrerin zu werden – ganz geklappt hat es nicht, auch wenn ich durch meinen Hauptberuf im Personalwesen einige Schnittstellen zur Erwachsenenbildung hatte. In meiner ehrenamtlichen Arbeit nebenher war ich schon vor 15 Jahren Nachwuchstrainerin im Sport und seit fast einer Dekade bin ich als Pfadfinder-Jugendleiterin aktiv.
Ich war schon immer sportlich und habe verschiedene Sportarten mehr oder weniger intensiv betrieben. Schwimmen, Karate, Reiten, Cheerleading, Volleyball, und seit knapp 20 Jahren begleitet mich Yoga – mal mehr, mal weniger – in meinem Leben. Was anfangs ausschließlich körperliche Ertüchtigung für mich war, hat sich mit der Zeit auch in andere Aspekte meines Lebens eingeschlichen.
Mittlerweile hat sich Yoga in meinem gesamten Leben und meiner Weltansicht verankert, und gepaart mit meinem Drang, Menschen zu unterstützen und zu inspirieren, hat sich nun der Schritt ergeben, dass ich das, was ich in meiner Yogaausbildung gelernt habe, an Euch weitergeben möchte! Und so schließt sich der Kreis , und das innere Kind in mir lächelt und sagt „Ich hab doch immer schon gesagt, dass ich Lehrerin werden möchte!“

Book now

Dr. Martina Weissenbök

Yogalehrerin

Ich bin 45 Jahre jung, geboren in Niederösterreich.Seit 27 Jahren ist Wien meine Wahlheimat, am Stadtrand in Penzing bin ich mit der Natur tief verbunden und genieße gleichzeitig die Vorteile der Stadt. Seit 20 Jahren praktiziere ich die unterschiedlichsten Formen von Yoga – und habe mich dadurch selbst stets besser kennengelernt. Als Business Coach habe ich von meinen KlientInnen gerlernt, wie intensiv die Herausforderungen im Job-Alltag sein können. Da tut ein Ausgleich gut, um zurückzufinden zur eigenen Balance und sich zu besinnen, worauf es in meinem Leben wirklich ankommt.

Meine zertfizierte YogatrainerInnen-Ausbildung (RYS 200 Yoga Alliance) habe ich an der ursprünglichen Quelle des Yoga, in Indien, absolviert. In meinen Klassen lege ich den Fokus darauf, dich zu unterstützen, das zu leben, was du wirklich möchtest. Und dir mit Selbstliebe begegnest!

Mehr Infos zu meinen Aktivitäten findest Du unter www.soul-institute.at.

Book now

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit der U4

bis zur Endstation Hütteldorf und in 7 Minuten die Bahnhofstraße hinauf bis zur Linzer Straße spazieren, danach rechts auf die Linzer Straße abbiegen und die letzten Meter zur Hausnummer 359 gehen.

Mit der Straßenbahn 49

bis zur Station Rettichgasse und 140m weiter stadtauswärts auf der Linzer Straße befindet sich der Eingang.

Mit der Straßenbahn 52

bis zur Station Baumgarten und 500m weiter stadtauswärts auf der Linzer Straße befindet sich der Eingang.

Mit dem Auto

Die Westausfahrt auf der Hadikgasse nehmen
Rechts abbiegen auf Deutschordenstraße
Links abbiegen auf Linzer Straße

Parkplätze findet man in der Umgebung ausreichend, die Kurzparkzone gilt
Mo-Fr 09:00-18:00

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit für 2,20€/h am Parkplatz des Hütteldorfer-Bades zur parken (Achtung nur Kreditkartenzahlung möglich)